Wo ich glutenfreie Rezepte finde - LA MODE ET MOI, der Modeblog und Zöliakie-Blog

Wo ich glutenfreie Rezepte finde

Nach einer Zöliakie-Diagnose sind viele auf der Suche nach Inspiration für das tägliche Kochen und glutenfreien Rezepten. Da ich einige Mails und Kommentare dazu bekomme, wie man in einen glutenfreien Alltag und Gewohnheit kommen kann, möchte ich heute meine Quellen für glutenfreie Rezepte mit euch teilen. Da ich mich mein Leben lang schon glutenfrei ernähre, ist es für mich selbstverständlich glutenfreie Rezepte zu finden. Besonders in den digitalen Zeiten in denen wir leben, ist es einfach denn je. Dennoch ist auch ein Printerzeugnis mit dabei.

Pinterest Inspiration

Wie für alle DIY und Rezeptsuchen ist Pinterest meine erste Anlaufstation. Besonders über englischssprachige Keywords findet man alles was Herz begehrt. Aus den USA gibt es die verrückstesten Inspirationen kann ich euch sagen. Ihr könnt nach bestimmten Rezepten, nach Mahlzeiten, nach speziellen Zutaten in der Kombination mit dem Keyword glutenfrei, Café- und Restaurant-Empfehlungen für euren nächsten City-Trip oder auch nach Tipps für das Alltagsleben suchen. Über die Darstellung der Bilder hat man auch direkt einen guten, visuellen Eindruck.

Glutenfreie Rezeptblogs

Über Pinterest aber auch Instagram bin ich auf einige Blogs aufmerksam geworden, die sich mit glutenfreier Ernährung beschäftigen, tolle Rezepte haben und auch gute Reisetipps geben. Unter anderem sind das diese hier – durch Pinterest eine recht kurze Liste, da ich Rezepte viel lieber dort sammel. Dort findet ihr auch viele Rezepte der nun genannten Blogs:

Das glutenfreie Rezeptmagazin

Das Magazin glutenfree gibt es erst seit ein paar Monaten. Ich fand es sehr verwunderlich, dass es gerade in heutigen Zeiten, wo viele Zeitschriften und Magazine eingestellt werden, für diese kleine Nische glutenfrei/Zöliakie ein Printerzeugnis auf den Markt kommt. Bisher habe ich mir jede Ausgabe gekauft und finde die glutenfreie Zeitschrift sehr gut aufbereitet. Neben Rezepten gibt es hilfreiche Artikel zur Zöliakie und Themen die einen rundherum beschäftigen (z.B. glutenfreie Kosmetik) und auch gut zu den verschiedenen Themen aufklären. Das ist definitiv eine Rundum-Empfehlung!

Alle anderen Rezepte

Tatsächlich habe ich kein einziges Kochbuch zu Hause, das sich mit glutenfreier Ernährung beschäftigt. Außerdem kaufe ich auch ’normale‘ Rezeptzeitschriften und folge klassichen Foodblogs. Denn schlußendlich lässt sich jedes Rezept glutenfrei umsetzen. Ob ihr die angegebenen Nudeln durch glutenfreie Nudeln ersetzt, Mehle durch glutenfreie Mehle usw. Viele Rezepte sind durch die aktuellen Ernährungstrends auch von vorneherein glutenfrei – besonders wenn ihr nach Low Carb Rezepten sucht.

Welche ist eure liebste Quelle für glutenfreie Rezepte?

Wo ich glutenfreie Rezepte finde - LA MODE ET MOI, der Modeblog und Zöliakie-Blog

24 Comments

  • Kerstin vom Blog Landherzen

    11. April 2019 at 20:41

    Hallo,
    ich bin gerade zufällig über Deinen Blog ‚gestolpert‘. Auch ich habe Zöliakie, bin ursprünglich Münchnerin, lebe aber mittlerweile in Erding. Es hat sich in den letzten Jahren so viel bezüglich glutenfrei getan, dass man mittlerweile recht gut glutenfrei leben kann. Das Magazin Glutenfree habe ich im Abo und ansonsten freue ich mich auch immer über neue glutenfreie Produkte. Wenn ich in München (Innenstadt) glutenfrei frühstücke, dann kaufe ich mir bei My Müsli (Viktualienmarkt‘ das glutenfreie Früchte-Müsli und nehme es einfach in das Cafe mit. Dann bestellie ich mir nur noch lactosefreie Milch und Obst dazu und schon habe ich ein leckeres glutenfreies Müsli. Und daheim koche und backe ich glutenfrei – meine Lieblingsrezepte gibt es auf meinem glutenfreien Blog Landherzen.
    Viele Grüße aus Erding nach München!
    Kerstin

    Antworten
    • Emilie

      14. April 2019 at 21:30

      Danke dir Kerstin! Ja es hat sich wirklich super viel getan in den letzten Jahren! So wie du es mit dem Müsli handhabst, mache ich es mit meinem Brot – das bringe ich einfach in die Café mit. Wobei auch die Cafés und Restaurants mittlerweile aufgerüstet haben.
      Liebe Grüße nach Erding

      Antworten
  • Bea

    18. März 2019 at 0:19

    Toller Beitrag, meine Liebe! Viele neue Inspirationen, vielen Dank dafür! Ich muss mich und meine Lieben zum Glück nicht glutenfrei ernähren, weiß aber, wie das vor 20 Jahren noch aussah: Es gab echt nichts! Mittlerweile gibt es so viele tolle Rezepte und auch Waren, die glutenfrei sind. Schön, wie sich das entwickelt hat.

    Lieben Gruß, Bea.

    Antworten
  • Sandra

    17. März 2019 at 11:22

    Glutenfrei und low carb liegen ja manchmal eng zusammen. Ich hole meine Inspiration auch gerne von Pinterest. Aber eben auch englischsprachigen Seiten. Die sind da oft viel „weiter“. Mir macht es auch ausgesprochen Spaß, die Rezepte dann auch auszuprobieren und umzuwandeln. Das Magazin schau ich mir auch mal an.
    Liebe Grüße an Dich
    Sandra

    Antworten
  • Who is Mocca?

    17. März 2019 at 11:00

    Sehr interessant, ich ernähre mich unter anderem auch glutenfrei. Zwar mache ich Ausnahmen aber verfolge es doch recht gut. Dabei wähle ich aber immer „normale“ Rezepte aus und ersetze einfach manche Dinge durch glutunfreie/vegane Sachen.

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com

    Antworten
  • Sigrid

    16. März 2019 at 0:43

    Ich bin zwar nicht auf glutenfreie Rezepte angewiesen, suche aber immer wieder mal etwas für meine Familie. Mein erstes Ziel ist auch stets Pinterest, da ich die Plattform einfach LIEBE. 🙂 Danke für deine Tipps.

    Liebe Grüße aus New Jersey,
    Sigrid

    Antworten
  • Sophia

    15. März 2019 at 22:05

    Ich lebe nicht glutenfrei, da es für mich kein Problem darstellt, versuche aber so oft wie möglich auf tierische Produkte zu verzichten. Früher dachte ich „Glutenfrei? Vegan? Das geht doch gar nicht.“, aber ich finde mittlerweile auch gar nicht mehr, dass einen das irgendwie einschränkt. Ganz im Gegenteil, es ist spannend immer Neues auszuprobieren. 🙂
    x Sophia von http://www.hyggefeeling.com

    Antworten
    • Emilie

      16. März 2019 at 10:37

      Auf jeden Fall, als ich ein Kind war, war es echt kompliziert für meine Eltern überhaupt Mehle etc. zu finden, um zumindest alles für mich zu backen.
      Liebe Grüße,
      Emilie

      Antworten
  • Birgit | Travelsome

    15. März 2019 at 17:47

    Ehrlich gesagt habe ich mich noch nie so mit Gluten oder möglichen glutenfreien Alternativen beschäftigt. Ich finde es aber toll, dass es so viele Inspirationisquellen und Rezeptmöglichkeiten gibt. Auch die Verfügbarkeit von glutenfreien Lebensmitteln glaube ich ist ja heute viel, viel besser also noch vor einigen Jahren.

    Alles Liebe,
    Birgit

    Antworten
  • Mo

    15. März 2019 at 17:32

    Ich mache das ähnlich wie du. Lese sehr viel auf Foodblogs und suche mir die Rezepte aus, die mir am meisten zu sagen und wandle sie nach meinen Bedürfnissen ab. Das Magazin kenne ich noch nicht, werde da mal nach Ausschau halten.

    Liebe Grüße,
    Mo

    Antworten

Schreibe einen Kommentar