Wochenrückblick #22 - LA MODE ET MOI, der Modeblog

Rückblick #22

Mittlerweile bin ich in meinem Alltag in München angekommen. Seit Mitte Juli arbeite ich hier und entdecke die Stadt. Vom Gefühl her bin ich nicht mehr Tourist, sondern wirklich ein „Anwohner“ bzw. Teil der Stadt. München ist definitiv eine schöne Stadt und mit der Isar und den zahlreichen Seen im Sommer definitiv genial. Eine Abkühlung ist nie weit.

Wir sind übrigens noch auf Wohnungssuche (ab. 1.9., 1-2 Zimmer, gerne Haidhausen, Giesing, Maxvorstadt oder Schwabing (sind wir aber nicht zu 100% drauf eingeschossen)). Also falls ihr was hört oder jemanden kennt der jemanden kennt, würde ich mich über eine Info freuen – lamodeetmoi [at] googlemail.com

Meine Posts der vergangenen Wochen

Instagram-Rückblick

Wochenrückblick #22 - LA MODE ET MOI, der Modeblog

Mein Rückblick

Wie beschrieben arbeite ich mittlerweile hier. Ich habe eine Teilzeitstelle, d.h. nachmittags habe ich frei. Wenn das Wetter schön ist, bin ich meist unterwegs – , im Englischen Garten, am Lerchenauer See oder an der Isar. Hinzu kommt, dass ich den frühen Feierabend tatsächlich auch für Sport nutze. Ich bin aktuell zwei bis drei Mal die Woche im Fitness-Studio. Daran habe ich tatsächlich auch Spaß. Das liegt zum einen daran, dass das McFit bei mir in der Nähe noch recht neu ist und einfach total stylish ist. Mit den Studios in Köln nicht zu vergleichen! Recht angenehmes Publikum, coole Angebote wie Boulder-Ecke, Rückenstraße, Vibrationstraining, es ist sauber und nicht überfüllt. Zum anderen habe ich ja die Zeit und entdecke das Kurs- und Spinning-Angebot für mich (Cyberobics). Natürlich ist es nicht so gut wie mit einem Menschen, der korrigieren kann und nochmal individuell motiviert, aber mir machen die Kurse definitiv mehr Spaß als reines Geräte-Training. Hinzu kommt, dass ich tatsächlich Spinning für mich entdecke. Eigentlich mag ich Fahrradfahren überhaupt nicht, aber das Gefühl, sich dort komplett auszupowern, ist schon super.

Außerdem probieren wir aktuell viele Locations und Restaurants aus. Wir leben gerade zur Zwischenmiete mitten in der City und da bietet sich das einfach an. Hinzu kommt der Englische Garten mit seinem Biergarten am Chinesischen Turm, wo wir gerne sind. Aber dazu könnt ihr in der nächsten Rubrik mehr lesen.

Am Sonntag waren wir beim Fine Food Festival ‚taste of München‘. Hier stellen sich zum einen Manufakturen und Start-Ups rund um Essen und Getränke vor und man kann vieles testen und zu günstigeren Messepreisen kaufen. Zum anderen präsentieren sich dort einige Sterne- und hochpreisige Restaurants aus München. Zu Recht humanen Preisen hat man dann die Möglichkeit, die verschiedenen Küchen auszuprobieren. Wir waren wirklich begeistert, denn wir essen tatsächlich selten bis nie in solchen Preiskategorien, weswegen es eine tolle Erfahrung war und die Qualität der Zutaten und auch der Zubereitung einfach nur genial war. Man merkte schon den Unterschied zur „normalen“ Küche. (Wäre auch schlimm wenn nicht)

Neu ausprobiert

Ruff Burger (Türkenstraße, München): Das Restaurant ist sehr klein und hat wenige Sitzplätze. Die Speisekarte ist recht klein gehalten und wartet nicht mit besonders exotischen Kreationen auf. Das ist aber überhaupt nicht schlimm, denn die Qualität der Burger und besonders des Fleisches ist sehr gut. Geschmacklich waren das die besten Burger, die wir bisher gegessen haben –wirklich richtig gut! Dazu kommt, dass die Pommes auch noch gut waren. Das war sicherlich nicht unser letzter Besuch dort!

The Orange Box (Türkenstraße, München): Hier bekommt ihr Currys, Dal, Sandwiches und Salate. Geschmacklich war es echt OK (Ich hatte einen Salat mit Ziegenkäse), aber vom Service her war es total schlecht! Schon eine halbe Stunde vor Ladenschluss wurden wir geben, jetzt mal langsam auszutrinken bzw. uns auf zu machen, man wolle ja schließlich pünktlich Feierabend machen. Nachdem unsere Tischnachbarn zwanzig Minuten vor Ladenschluss noch Essen bestellt hatten, wurden sie nach fünf Minuten aufgefordert, es sich einpacken zu lassen. Dann gebe ich halt kein Essen mehr aus… Nun ja, alle Gäste wurden dann noch mehrfach und auf eine penetrante, unsympathische Art & Weise aufgefordert, zu gehen. Wirklich unmöglich! Hier gehe ich  nicht mehr hin!

Superdanke (Türkenstraße 66, München) Hier bekommt ihr Acai Bowls, Smoothies, kaltgepresste Säfte und viele mehr, was das healthy Herz begehrt. Ich habe mich für einen Smoothie entschieden und durfte sogar noch entscheiden, ob ich die eine oder andere Zutat dabei haben möchte. Es war wirklich sehr nett dort und das Getränk hat such super geschmeckt!

Ausblick

Bei mir steht in der nächsten Woche nicht viel an. Mein Freund ist leider für anderthalb Wochen in der Heimat und ich bin alleine hier. Also suche ich gerade nach Beschäftigung, da ich von den Leuten hier noch nicht wirklich Anschluss gefunden habe. Aber ich bin mir sicher, dass das bald passieren wird.

Schreibe einen Kommentar

*