Laufen im Winter: Meine 4 Tipps um dran zu bleiben - LA MODE ET MOI, der Blog

Laufen im Winter: Meine 4 Tipps um dran zu bleiben

Seit einigen Woche habe ich wieder großen Spaß am Joggen. Ich gehe jede Woche ein Mal laufen, manchmal sogar öfter. Dafür hätte ich mir besser eine andere Jahreszeit ausgesucht – könnte man meinen. Denn es wird früh dunkel, ist nass und kalt draußen. Aber ich muss sagen, dass ich genau das mag: Laufen im Winter. Im Sommer ist es mir zu heißt und im Winter kann man zumindest mit guter Kleidung viel steuern. Wie ich es schaffe, mich jede Woche aufzumachen und sogar bei Schnee laufen gehe – was ich vor einem dreiviertel Jahr niemals gedacht hätte – möchte ich mit euch teilen. Die neuen Vorsätze rufen ja quasi schon unseren Namen 😉

Laufen im Winter: Meine 4 Tipps um dran zu bleiben - LA MODE ET MOI, der Blog

Laufen im Winter – Meine 4 Tipps
Die richtige Kleidung

Wenn das Wetter nicht stimmt, kommt es umso mehr auf die richtige Ausrüstung an. Das ist bestenfalls kein dicker Sweaterpulli. Denn leichte und moderne Laufkleidung bestehen aus Mikrofasern, die die Feuchtigkeit von innen nach aussen leiten. Ich trage immer ein Thermoshirt, darüber noch ein Langarmshirt und eine dickere Winterlaufhose, ein Stirnband und Handschuhe. Falles es regnet natürlich eine Regenjacke oder bei starkem Wind ein Windbreaker. Mit einer Mütze könnt ihr dem Wärmeverlust noch besser entgegenwirken als ich mit meinem Stirnband. Beim Loslaufen ist es auch vollkommen OK, wenn einem noch ein wenig kalt ist, denn man wärmt sich durch das Sporteln quasi selber auf.

Außerdem macht mir das Shoppen von Sportklamotten mittlerweile genau so viel Spaß wie das Laufen selber. Aktuell bin ich auf der Suche nach einer neuen Winterlaufhose, die meine Beine schön warm hält. Ich besitze nur ein Exemplar und das ist doch etwas wenig.

Aufwärmen

Zugegebenermaßen ist das Aufwärmen nicht ganz mein Fall. Aber es tut mir gut, mich im Winter vor dem Loslaufen drinnen noch kurz aufzuwärmen. Ich laufe auf der Stelle und dehne meine Bein und Schultermuskulatur. Abschließend ‚rubbel‘ ich ein wenig meine Oberschenkel und das Laufen im Winter hat einen guten Start.

Laufen im Winter: Meine 4 Tipps um dran zu bleiben - LA MODE ET MOI, der Blog

Ziele setzen

Besonders wenn die äußeren Bedingungen schlecht sind, braucht es eine innere Motivation. Sei es die Gewichtsabnahme, die 10 km die man endlich schaffen will oder der Halb-/Marathon für den man sich angemeldet hat. Mein nächstes Ziel ist es, endlich regelmäßig 10 km laufen zu gehen und diese unter einer Stunde zu schaffen. Aktuell habe ich die 7 km locker drin, was mich schon wahnsinnig freut. Nachdem ich bisher eher nach Lust und Laune laufe, möchte ich im neuen Jahr unbedingt mit einem Lauf-Trainingsplan für 10 km trainieren. Da steckt dann einfach ein Konzept hinter, was mich sicherlich weiterbringt.

Immer locker bleiben

Der erste Erfolg im Herbst und Winter ist, dass man sich überhaupt überwinden konnte! Es ist super, dass man an der frischen Luft ist und Sport treibt. Damit ist man anderen weit voraus. Wenn es also mal nicht läuft oder es doch zu kalt ist, dann ist es OK mal einen kürzeren Lauf zu machen. Genau so, wie wenn es gut läuft, länger drauße zu bleiben. Immer so, wie es sich gut anfühlt. Das ist mir besonders wichtig, denn sonst verliere ich schnell den Spaß.

Laufen im Winter: Meine 4 Tipps um dran zu bleiben - LA MODE ET MOI, der Blog

Wenn es zu kalt draußen ist, empfiehlt es sich aber das Training einzustellen. Ich habe auf mehreren Seiten gelesen, dass man ab -15 Grad Celsius nicht mehr draußen laufen sollte. Dass es bei Eisglätte zu gefährlich ist, ist selbstredend.

Sponsored Post – Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit 21RUN entstanden.

19 Comments

  • Tina Carrot

    4. Januar 2019 at 11:27

    Liebe Emilie,

    wenn ich mir die Bilder so ansehe, bekomme ich eine richtige Sehnsucht! Ich war schon seit über einem Monat nicht mehr laufen und aktuell bin ich auch noch krank und habe wirklich schon richtige Sehnsucht nach Sport, kann es kaum abwarten mein Antibiotikum zu beenden, sodass ich endlich mal wieder zum Sport kann.

    Außerdem steht nun auch ganz weit oben auf meiner Liste das Laufen – mag es bei Kälte ja eigentlich nicht so gern, aber du hast die Vorfreude in mir geweckt! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    Antworten
  • Avaganza

    18. Dezember 2018 at 21:57

    Ich bin früher auch immer im Winter gelaufen … ich habe es einfach gebraucht, egal bei welchem Wetter. Jetzt kann ich durch meine Knie OPs leider nicht mehr laufen und es geht mir so ab. Super Tipps übrigens.

    Liebe Grüße
    Verena

    Antworten
  • Busymamawio

    18. Dezember 2018 at 21:06

    Dieser Beitrag kommt wie gerufen, denn bald darf ich beginnen meine Baby Pfunde los zu werden! Ein Fitness Studio kommt mir aber irgendwie nicht mehr infrage. Das ist so eine Verpflichtung und wird meist nicht mehr aus Spaß durchgezogen. Da ich die Luft im Winter besser finde, als im Sommer, ist es jetzt wohl der bessere Zeitpunkt, sich die Gewohnheit anzulegen.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

    Antworten
  • Elena (heute gibt es...)

    18. Dezember 2018 at 20:27

    Hut ab vor deiner Motivation und dem Durchhaltevermögen. Ich wollte vor Ewigkeiten schon mit dem Laufen beginnen, habe mich aber nie wirklich motivieren können. Jetzt im Winter ist die Ausrede „es ist dafür zu kalt“ immer parat, vielleicht sollte ich auch mal nach geeigneter Kleidung schauen und es endlich mal angehen 🙂

    Gruß Elena

    Antworten
    • Emilie

      19. Dezember 2018 at 9:47

      Ich finde es wirklich super, bei kälteren Temperaturen laufen zu gehen. Denn mit der richtigen Kleidung, wir einem schnell warm und das ist so ein sngenehmes Gefühl =) Besser als im Sommer in der Hitze zu schwitzen!

      Antworten
  • Who is Mocca?

    18. Dezember 2018 at 16:27

    Super Tipps, die du da mit uns teilst. Ich gehe weder im Sommer noch im Winter laufen, da ich diesen Sport einfach nicht mag. Vielmehr bin ich mit Dogscooter oder Mountainbike unterwegs, das macht mir bzw. den Hunden wesentlich mehr Spaß! 🙂

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com

    Antworten
  • Marion

    18. Dezember 2018 at 15:41

    Hut ab! Bei der Kälte habe ich meine Trainings schon ins Fitness Center verlegt. Aber ich freue mich schon auf den Frühling wenn es wieder raus an die frische Luft geht. VLG Marion

    Antworten
  • Sirit

    18. Dezember 2018 at 12:34

    Hallo Emilie! Super, dass Du das ganze Jahr über läufst! Es ist mein „Sucht“ seit ich 16 bin! Auch im Winter, da kenne ich Nichts! Ich kombiniere es mit Fitness Studio! Das ist super! Viel Freude Dir weiterhin und dass das Jahr 2019 auch wieder ein fittes wird! VG, Sirit

    Antworten

Schreibe einen Kommentar