• Home
  • /
  • Food
  • /
  • Matcha-Cookies: Einfache Weihnachtsplätzchen zum nachbacken
Matcha-Cookies als Weihnachtsplätzchen - La Mode et Moi, der Modeblog aus Köln

Matcha-Cookies: Einfache Weihnachtsplätzchen zum nachbacken

Bereits letzte Woche habe ich euch daran teilhaben lassen, dass ich absolut in Weihnachtsstimmung bin.  Daher habe ich tatsächlich am Wochenende die erste Rutsche Weihnachtsplätzchen gebacken. Darunter war eine sehr moderne Interpretation der klassischen Plätzchen: Matcha-Cookies. Ich trinke jeden Morgen grünen Tee und mag den Geschmack total gerne. Daher habe ich mich sehr gefreut, als ich das Rezept vor Kurzem entdeckt habe und wollte es gleich ausprobieren. Weil mir die Cookies sehr gut schmecken und ich das Rezept bereits angepasst habe und Ideen für die zweite Runde habe, möchte ich euch heute das Rezept für die Matcha-Cookies zeigen.

Wie ihr wisst, muss ich mich glutenfrei ernähren. Da das Rezept aber ein wenig Mehl enthält, habe ich es einfach durch glutenfreies Mehl (z.B. von Schär) ersetzt. Da die Cookies nicht großartig aufgehen müssen bzw. nicht mit Hefe gearbeitet wird, war das auch überhaupt kein Problem. D.h. auch in dem Fall könnt ihr die Matcha-Cookies ganz einfach nachbacken.

*Meine Cookies wirken auf den Fotos leider sehr gelblich. In der Realität sind sie aber tatsächlich „Matcha-Grün“.

Matcha-Cookies als Weihnachtsplätzchen - La Mode et Moi, der Modeblog aus Köln
Zutaten für ca. 20 Matcha-Cookies

100 g   Butter
70 g   gehackte Pistazien
50 g   + 2 EL Puderzucker
60 g   gemahlene Mandeln
75 g   Mehl
4       Eiweiß
1TL   Matcha-Grünteepulver
70 g   Zucker
60 g   getrocknete Cranberrys

Alternative: Beim nächsten Mal werde ich Stücke von weißer Schokolade mit einbacken.
Wer total auf Matcha steht, kann natürlich gerne mehr Matche-Pulver verwenden.

Matcha-Cookies als Weihnachtsplätzchen - La Mode et Moi, der Modeblog aus Köln

Zubereitung

  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen vorheizen (Umluft: 150 °C).
  • Butter schmelzen lassen.
  • Pistazien fein mahlen.
  • Die geschmolzene Butter, 50 g Puderzucker, Pistazien, Mandeln, Mehl, Eiweiß, Teepulver und Zucker verrühren.
  • Den Teig mit Hilfe eines Esslöffels auf die mit Backpapier ausgelegten Backbleche mit genügendem Abstand  in der gewünschten Cookie-Größe portionieren.
  • Mit den Cranberries bestreuen.
  • Im Ofen 10–12 Minuten backen
  • Matcha-Cookies herausnehmen, auskühlen lassen und genießen.

Matcha-Cookies als Weihnachtsplätzchen - La Mode et Moi, der Modeblog aus Köln Matcha-Cookies als Weihnachtsplätzchen - La Mode et Moi, der Modeblog aus Köln

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

*