Monatsrückblick 02/2019 - LA MODE ET MOI, der Modeblog

Rückblick 02/2019

Der Februar war ein schöner Monat für mich. Ich hatte Geburtstag, wir waren viel Skifahren und haben nach viel Schnee und Kälte auch wieder die Sonne genießen dürfen.  Leider habe ich im Moment eine blöde Zeit auf der Arbeit mit vielen Aufgaben und nervigen Themen, aber das hat man auch mal… Ich lasse mir davon aber meine Laune im Privatleben nicht vermiesen! Es hat einzig dazu geführt, dass es hier im Februar leider sehr ruhig war. Aber das habe ich euch im letzten Blogpost auch schon kurz erklärt.

Meine Posts der vergangenen Wochen

Der Januar auf Instagram @lamodeetmoi

Monatsrückblick 02/2019 - LA MODE ET MOI, der Modeblog

Mein Rückblick

Anfang Februar habe ich Geburtstag und den habe ich ganz ruhig ‚gefeiert‘. Ich war ganz normal arbeiten und abends waren wir lecker glutenfreie Burger in einem Münchener Vorort essen. Denn das Highlight wartete am Wochenende danach: Wir waren drei Tage in den Salzburger Alpen Skifahren. Es hat super viel Spaß gemacht und Dank meiner Tante habe ich nochmal einen guten Fortschritt gemacht. Ich fühle mich jetzt sehr sicher und komme jeden Hang runter. Wahnsinn was für eine Wendung meine Einstellung zum Skifahren genommen hat – vor anderthalb Jahren hatte ich dafür nichts übrig, jetzt könnte ich jedes Wochenende fahren gehen. So waren wir am Wochenende danach auch nochmal in einem Skigebiet in der Nähe von München.

Ansonsten haben wir das schöne Wetter genutzt und bei Spaziergängen München noch besser kennengelernt. So haben wir zu Fuß das Glockenbachviertel erkundet und auch unser Viertel und Schwabin. Das macht echt Spaß! Und dann war der Februar auch schon wieder vorbei…

Von meinen Jahreszielen habe ich im Februar einen großen Haken an die Vorsorgeuntersuchungen gemacht: Gynäkologe, Hautarzt und großes Blutbild inkl. Zöliakie-Check! Da ich im März die Weisheitszähne rausgenommen bekomme, macht der Zahnarztbesuch im ersten Quartal wenig Sinn, den hole ich aber ganz sicher im zweiten Quartal nach. Dann kann ich an das Ziel sogar schon komplett erfolgreich abhaken.

Ausblick

Den März beginnen wir natürlich in der Heimat beim Karneval. Ansonsten haben wir für den Monat keine Pläne und das fühlt sich richtig gut an. Ich werde die Zeit in München versuchen zu genießen und versuchen, noch besser von der Arbeit abzuschalten. Oder ich schaffe es, bestimmte Prozesse intern zu optimieren, dass uns zumindest einige Dinge die Zeit rauben, erspart bleiben.

Spende des Monats

Ich habe mich für den Februar für die Deutsche Kinderkrebsstiftung entschieden. Krebs ist eine schreckliche Krankheit und mich nimmt es immer besonders mit, wenn Kinder betroffen sind. Daher möchte ich gerne hier in diesem Monat mit einem kleinen Beitrag untersützen.

Gegessen

Pablo Emilio BurgerBar (Otto-Wagner-Straße 5L, 82110 Germering): Hier gibt es glutenfreie Burgerbuns, weswegen ich mir das Burger-Restaurant für meinen Geburtstag rausgesucht habe. Ich fand meinen Burger super lecker und auch die Pommes haben mir sehr gut geschmeckt. Meinem Freund hat auch der ’normale‘ Burger total gut geschmeckt. Wir kommen sicherlich wieder! Für die Zöliakiekranken unter euch: Die Pommes werden im gleichen Fett frittiert wie die vegetarische Frikadelle, die nicht glutenfrei ist. Ds gilt auch für die Süßkartoffelpommes, die von den Inhaltsstoffen her eigentlich glutenfrei sind.)

Café Zimt (Ehrengutstraße 9, 80469 München): Auf der Suche nach weiteren glutenfreien Spots in München bin ich auf das Café Zimt im Glockenbachviertel gestoßen. Hier gibt es immer einen bis drei glutenfreie Kuchen zur Auswahl. Die Bedienung war unglaublich nett, der Cappuccino hat geschmeckt und mein glutenfreier Kuchen war unglaublich gut! Ich möchte unbedingt wieder hin und weitere Kuchen ausprobieren. Absolut empfehlenswert!

Gesehen

Nachdem ich ja begonnen habe ‚New Girl‘ zu schauen, habe ich die Serie im Februar abgeschlossen. Ansonsten habe ich in diesem Monat relativ wenig Fernsehen geschaut und wenn meine klassischen Krimis im Ersten oder Zweiten. #grannylife

Gelesen

Ich habe tatsächlich endlich das Buch ‚Mord in Mangle Street‘ ausgelesen. Hat ja auch lange genug gedauert!

24 Comments

Schreibe einen Kommentar