Rückblick auf meine Jahresziele 2019 - LA MODE ET MOI, der Modeblog

Rückblick auf meine Jahresziele 2019

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist die Zeit der Reflektion. Ich habe genau deshalb zu Anfang des Jahres meine Jahresziele gepostet, um mir selber den Druck zu machen und sie nun  auch überprüfen zu können.

Rückblick auf meine Jahresziele 2019 - LA MODE ET MOI, der Modeblog

Bewertung der Zielerreichung meiner Jahresziele 2019

Im vergangenen Jahr habe ich für das Jahr 2019 erstmals so wirklich konkrete Ziele gesetzt, die sich auch messen lassen. Leider kann ich übergreifend schon sagen, dass ich viele meiner Ziele nicht erreicht habe. Macht mich das traurig? Ja! Finde ich es schlimm? Irgendwie nein! Aber ich muss schauen, was meine Konsequenzen daraus sind. Ist es nicht „mein Ding“ mir solche Ziele zu setzen? Oder muss ich anders ran gehen und sie z.B. visualisieren oder prominent zu Hause platzieren, damit ich sie immer im Sinn habe? Das werdet ihr im neuen Jahr hier lesen, wenn ich mich mit meinem Jahr 2020 beschäftige.

Wie gehst du mit den Konsequenzen aus deiner Zielerreichung um?

  1. Ein Yoga-Studio in München finden und regelmäßig zu den Kursen gehen.
    Ich habe mich in einem Fitness-Studio angemeldet, in das ich auch 1-3mal die Woche gehe und das gute Yoga Stunden anbietet. Diese habe ich auch schon ein paar Mal besucht. Allerdings passen die Uhrzeiten absolut nicht zu meinem Arbeitsleben und zu meinem Wochenendrhythmus. Allerdings machen wir auf der Arbeit regelmäßig Yoga und hier und da ahbe ich ein Youtube Video zu Hause gemacht. Daher kann ich diesen Punkt für mich als erfolgreich verbuchen.
  2. Mein 6-Minuten-Tagebuch auch wirklich täglich ausfüllen.
    Das Tagebuch habe ich bis zum 5.2.2019 ausgefüllt und dann erst wieder Mitte November damit weitergemacht. Den Punkt habe ich leider nicht erfolgreich durchgezogen. Ich schreibe leider, weil ich merke dass es mir wirklich gut tut und eine Veränderung im Mindset verursacht. Ich hoffe dass ich jetzt zumindest dran bleibe.
  3. Den Kayla BBG 1 komplett innerhalb der ersten Jahreshälfte durchziehen.
    Auch hier muss ich leider schreiben, dass ich mein Ziel in der formulierten Version nicht erreicht habe. Ich mache allerdings seit Mitte Mai sehr regelmäßig den BBG in meinem Fitness Studio und damit insgesamt länger als 12 Wochen. Das könnte man als Teilerfolg verbuchen. Im Sommer habe ich mit dem Pre-Training (4 Wochen) wieder begonnen und bin aktuell in Woche 5 des BBG.
  4. Eine Woche vegan leben
    Das habe ich leider nicht gemacht.
  5. Meinen glutenfreien Content auch in Form von Videos auf Youtube veröffentlichen
    Auch das Ziel konnte ich nicht umsetzen.
  6. Jeden Monat ein neues Café/Restaurant in München ausprobieren.
    Hier war ich in diesem Jahr wirklich sehr aktiv und habe viele neue Spots in München ausprobiert. Es war zwar vllt nicht monatlich, aber in min. 12 neuen Lokalen war ich bestimmt. Also Ziel erreicht!
  7. Meine Ski-Skills weiter verbessern und min. zwei Mal Skifahren.
    Auch hier kann ich stolz verkünden, dass ich das Ziel erreicht habe. Wir waren Anfang des Jahres drei Mal im Skigebiet und jetzt im Dezember schon ein Mal.
  8. Ein Mal die Woche laufen gehen
    Bis zum Sommer war ich hier wirklich ‚on track‘. Allerdings laufe ich nicht so gerne, wenn es heißt ist. Daher ist das Thema dann komplett eingeschlafen und ich konnte mich isher nicht wikrlich aufrappeln. Daher Ziel leider nicht erreicht.
  9. Das Schloß Nymphenburg von innen besichtigen
    Habe ich leider bisher auch noch nicht gemacht. Ich habe es mir immer für Besuch aufgehoben, als Programmpunkt wenn es regnet…
  10. Jeden Monat ein Buch lesen
    Hier habe ich leider auch versagt. Ich hatte Pech mit den Büchern und musste mich quälen. Ich habe vier Bücher in diesem Jahr gelesen, zwei davon im Urlaub. Aber The Daily Dose haben einen Buchklub ins Leben gerufen, an dem ich gerne teilnehmen möchte und darüber hoffentlich dieses Ziel wieder beleben kann.
  11. Einen City-Trip nach Skandinavien – Kopenhagen oder Stockholm #glutenfreiesparadies
    Haben wir leider auch nicht gemacht.
  12. Ein Konzert besuchen
    Ich war auf zwei Konzerten, von Udo Lindenberg und Querbeat
  13. Ein Fotoalbum über das Jahr 2018 erstellen
    Habe ich nicht gemacht, ich finde die Idee aber immer noch richtig cool!
  14. Meine Steuer vor März fertig machen
    Hat nicht ganz geklappt, aber immerhin war alles im Sommer fertig und damit viel schneller als die Steuer für 2017. Das verbuche ich als gute Zielerreichung!
  15. Die Küche aussortieren (ich besitze viel zu viele Dosen, Becher und einfach Küchenkram, den wir nie benutzen)
    Habe ich nicht gemacht, möchte ich aber auch nicht mehr 😉
  16. Monatlich an eine karitative Einrichtung spenden.
    Bis auf wenige Ausnahmen habe ich das gemacht und es fühlt sich wunderbar an!
  17. Alle drei großen Vorsorgeuntersuchungen (Zahnarzt, Gynäkologie, Hautarzt) im ersten Quartal erledigen.
    Habe ich auch gemacht und aktuell mache ich schon alle Termine im Januar!
  18. Den Nachmittags-Cappuccino wieder sein lassen
    Das fiel mir bis zum Sommer sehr schwer. Aber seit August trinke ich nachmittags keinen Cappuccino mehr und auch morgens nur noch selten und als Balsam für die Seele.
  19. Mindestens zwei neue Rezepte in der Woche aus meinen Kochbüchern und -Zeitschriften ausprobieren.
    Das mache ich nahezu jede Woche. Ich habe in diesem Jahr so viel gekocht und wirklich unzählig neue Rezepte ausprobiert. I love it!

Rückblick auf meine Jahresziele 2019 - LA MODE ET MOI, der Modeblog

2 Comments

Schreibe einen Kommentar