Wochenrückblick #2 - LA MODE ET MOI, der Blog aus Köln

Wochenrückblick #2 Berlin Fashion Week Edition

In meinem zweiten Wochenrückblick zeige ich euch, was genau ich bei der Berlin Fashion Week gemacht habe. Man könnte also von einem kleinen Fashion Week Tagebuch sprechen. Ich überlege aktuell, ob ich noch einen Post zu meinen liebsten Trends auf den Laufstegen schreiben soll. Falls Interesse besteht, gebt mir gerne in den Kommentaren Bescheid.

Meine Woche auf Instagram

Wochenrückblick #2 - LA MODE ET MOI, der Blog aus Köln

Mein Wochenrückblick // Berlin Fashion Week Edition

Sonntag // Die erste Wochenhälfte war natürlich geprägt von der Fashion Week. Am Sonntagmittag haben wir uns mit dem ICE auf dem Weg gemacht. Abends waren wir total lecker im Umami essen.

Montag // Den Vormittag haben wir mit Outfit-Shootings verbracht, bevor wir zum Kaufhaus Jandorf gefahren sind,  um die Presse-Akkreditierung abzuholen. Danach waren wir im Daluma und anschließend haben wir uns in aller Ruhe für die Maybelline Show fertig gemacht. Die war unser erster Fashion Week Programm-Punkt. Auch wenn der Einlass recht chaotisch ablief, so war die Show sehr cool und auch die Party danach mit aufmerksamem Personal, leckerem Essen und guten Getränken einfach nur der perfekte Beginn für die Fashion Week.

Dienstag // Der Dienstag begann für mich sehr entspannt erst mit der holyghost Show um 13 Uhr. Der Stil der Kollektion und die gesamte Show haben mir sehr gut gefallen. Ich hätte wirklich alles kaufen können. Anschließend durften wir dank meiner Freundin backstage zu Lena Hoschek. Ich fand es sehr spannend, das ganze Treiben hinter den Kulissen zu beobachten. Die Show bzw. der Stil war leider nicht ganz so meins, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Es hat dennoch total Spaß gemacht! Danach sind wir zurück ins Hotel, um uns für den Abend umzuziehen. Hier ging es für  uns zu Riani. Die Reihen waren natürlich gespickt mit großen Bloggern und Prominenten. Auch die Models waren größtenteils VIPs – unter ihnen auch Farina von Novalanalove. Durch die Promis und das Drumherum ist leider die Mode etwas aus dem Fokus geraten. Richtig gefallen haben mir persönlich nur die Business Looks. Nach der Show gab es noch eine kleine After Show Party, die aber recht früh vom Veranstalter beendet wurde.

Wochenrückblick #2 - LA MODE ET MOI, der Blog aus Köln Wochenrückblick #2 - LA MODE ET MOI, der Blog aus Köln

Mittwoch // Der Mittwoch war leider schon mein letzter Tag. Er hätte aber nicht besser sein können. Vormittags waren wir in der Reichertplus Beautylounge. Dort wurde ich zunächst mit einem Facial verwöhnt, bevor ich anschließend geschminkt wurde und mir eine ordentliche Frisur frisiert wurde. Ich habe mich für leichte Locken entschieden und hätte nicht zufriedener sein können. Danach ging es für mich zur Rebekka Ruétz Show. Sie hat mir total gut gefallen mit viel Metallic, Samt und vielen Slipdresses. Nachmittags war ich noch bei der Hashmag Bloggerlounge und habe mir dort ein paar Stände angesehen. Anschließend ging es für mich schon wieder mit dem Zug Richtung Köln.

Donnerstagabend war ich zur Eröffnung des neusten L’Osteria Restaurants in Köln am Ebertplatz eingeladen. Ich habe mich sehr gefreut, dort neue Blogger/Instagrammer kennenzulernen und natürlich das leckere Essen zu probieren. Den Rest der Woche habe ich ganz entspannt ausklingen lassen und viel Schlaf nachgeholt.

Wochenrückblick #2 - LA MODE ET MOI, der Blog aus Köln

Neu ausprobiert

  • Das Umami (Bergmannstr. 97, 10961 Berlin): Im Umami bekommt ihr asiatische/indochinesische Küche in tollem Ambiente. Die Lichter sind gedimmt, es wirkt total authentisch und an den Decken hängen Lampignon. Ich habe ein Curry von der Wochenkarte gegessen und fand es unfassbar gut. Getrunken haben wir Hugo und Saigon Mule, ebenfalls sehr zu empfehlen. Falls ihr euch auch glutenfrei ernähren müsst: Unsere Kellnerin war sehr nett und kompetent,  sie konnte mir direkt sagen, was auf der Karte glutenfrei ist.
  • Das DALUMA (Weinbergsweg. 3, 10119 Berlin) kenne ich durch Instagram. Da es in direkter Umgebung zur Fashion Week Location liegt, mussten wir natürlich hin. Das Daluma setzt komplett auf ‚healthy food‘: Frisch gepresste Säfte, Smoothies, Bowls, Suppen, Salate – alles natürlich aus nachhaltiger Produktion. Ich habe den kaltgepressten Saft ‚The Radiator‘ getrunken. Durch die Süsskartoffel ist er tatsächlich sehr sättigend. Als Spiese habe ich mir meine Hauptspeise aus schwarzem Reis und Tomaten-Miz zusammengestellt, was mir sehr gut geschmeckt hat. Beim nächten Berlin-Besuch werde ich sicherlich wieder herkommen.
  • Superfood & Organic Liquids (Weinbergsweg. 23, 10119 Berlin): Hiervon habe ich immer wieder bei marinathemoss gehört und es liegt direkt gegenüber vom Daluma. Da es hier fast  nur glutenfreie Speisen auf der Karte gibt, musste ich natürlich hin. Da wir schon recht spät dran waren, war einiges bereits ausverkauft. Ich habe mich dann für ein Buchweizentoast mit Avocado und Tomatenpesto entschieden sowie einem kaltgepressten Saft. Ihr glaubt gar nicht wie ungewohnt es für mich ist, ein Sandwich auswärts zu essen, da es das bei uns in Köln nicht gibt. Beides hat mir sehr gut geschmeckt und ich kann es kaum erwarten, weitere Toasts dort zu probieren.

Ausblick

In dieser Woche habe ich endlich mal wieder fünf Tage im Büro ohne Termine und Reisen. Allerdings stehen unter der Woche gleich zwei Events an, eins in Köln und ein Anderes in Düsseldorf. Ich freue mich schon sehr darauf, wieder einige der Bloggermädels hier aus der Region zu sehen, die nicht in Berlin waren. Außerdem geht es am Sonntagmorgen wieder nach Düsseldorf. Erst zu einem Bloggerfrühstück und anschließend gemeinsam auf die Messe The Gallery.

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

*