Review Essie No Chips ahead - La Mode et Moi, der Blog aus Köln

Review Essie No Chips Ahead

Sooo heute endlich mal wieder ein Nagellack Post 😉 Die versprochenen Bilder vom Bloggertreffen gibt es dann morgen oder übermorgen! Nachdem ich mit dem Good2Go von Essie so zufrienden war, wollte ich einen anderen Überlack von Essie testen. Denn ich habe nicht so sehr das Problem mit langsam trocknendem (was für ein Wort 😉 sondern eher mit absplitterndem Lack. Daher entschloß ich mich zur Umstellung auf „No Chips Ahead“. Gekostet hat er 8,95 €.
Mein Fazit fällt leider negativ aus 🙁 Ich habe meine Nägel am späten Sonntag Nachmittag so um 17 oder 18 Uhr lackiert. Am nächsten Morgen dann der Schrecken, überall hatte ich das schöne Stoffmuster meiner Bettwäsche auf meinen Nägeln. Das ist schonmal ein großer Minuspunkt für mich, weil ich meine Nägel meistens abends lackiere und man danach nun mal schlafen geht. Mit dem Good2Go hatte ich diese Probleme nie! Ich habe mal versucht, das Ganze einzufangen:

Außerdem warf der Überlack Blasen… Auch ein Problem, das ich vom Good2Go nicht kannte!

 

Nun ja und von „No chips“ kann man leider auch nicht sprechen… Nach einem Tag hatte ich bereits den ersten Katschen, nach zwei Tagen schon an drei Fingern. Zwar sind es keine riesigen Absplitterungen, aber ich bin da doch sehr pingelig und hatte mir von dem Lack doch was anderes erhofft! Hier noch ein paar Fotos von den Katschen.
Von mir gibt es also keine Kaufempfehlung für „No Chips Ahead“ von Essie, besonders rate ich wegen des hohen Preises davon ab! Die gleiche Leistung schaffen die Lacke von P2 o.ä. auch! Ich werde mir auf jeden Fall wieder Good2Go holen =)
 PS: Der Lack ist Trout Pout von Butter =)

16 Comments

Schreibe einen Kommentar

*